Schon das zweite Jahr fand nun unsere CVJM-Waldweihnacht zusammen mit der evangelischen Kirchengemeinde an Heiligabend „outdoor“ am CVJM-Häusle statt. Da das Wetter nicht ganz mitspielte, stand es bis zuletzt auf der Kippe, ob unsere Veranstaltung stattfinden kann. Mutig entschlossen wir uns für die Durchführung, auch da ab 15 Uhr eine Regenpause vorhergesagt war. IMG 0578

IMG 0587Viele Gottesdienstbesucher ließen sich nicht vom schlechten Wetter abschrecken und machten sich mit Schirm und warmer Kleidung auf zum CVJM-Häusle. Pünktlich um 15 Uhr eröffnete der Posaunenchor den Gottesdienst. Markus Vogel, unser Vorsitzender, begrüßte alle Anwesenden. Inzwischen gehört es ja schon dazu, noch kurz die Corona-Regeln zu erklären. Da für ausreichend Abstand gesorgt war, durften wir sogar Singen. Pfarrer Scheytt-Stövhase leitete dann das Krippenspiel ein, in dem in diesem Jahr die Kinder der „Familie Hertmann“ teilnahmen. Sie hatten noch nie wirklich von Jesu Geburt erfahren und mussten unkonventionell in die Geschichte eingeführt werden. So etwa stellten sie die Frage, warum die drei Weisen aus dem Morgenland so nutzlose Öle schenkten und nicht etwas viel Notwendigeres wie z.B. ein Brot. Was waren das überhaupt für Leute? Die „drei Weisen“? Sind sie heute vergleichbar mit dem amerikanischen Präsidenten? – Auch der Engel Gabriel, der den Hirten plötzlich erschein, wurde mit „Batman“ verglichen, der auch immer „aus dem Nichts“ auftaucht. Nach vielen mühsamen Erklärungen wurden die „Hertmann-Kinder“ aber schließlich doch an die Weihnachtsgeschichte herangeführt und lieferten schlussendlich ein unvergessliches Krippenspiel ab. IMG 0583

Dank der musikalischen Begleitung durch den Posaunenchor kamen zwischendurch auch die altbekannten Weihnachtslieder nicht zu kurz. Alle Kinder, die mit ihren Eltern die Waldweihnacht besuchten, durften sich abschließend noch über ein kleines Geschenk freuen. Und für alle, die in die Jungschar gehen, gab es sogar noch ein Geschenk extra. Im Endeffekt war es wieder eine wunderschöne, stimmungsvolle Waldweihnacht, mit der alle gebührend in den Heiligabend starten konnten.