Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir leider unser ökumenisches Kinderbibelwochenende im Jahr 2020 ausfallen lassen. Umso wichtiger war es für uns, etwas für das Jahr 2021 wieder etwas auf die Beine zu stellen. Auch hier war schon im Vorfeld klar, dass wir aufgrund der Pandemie-Bestimmungen nichts in geschlossenen Räumen planen konnten, so wie in den Vorjahren. Natürlich bot sich jetzt als Veranstaltungsort wieder das Häusle an. Um noch die letzten wärmenden Sonnenstrahlen auszunutzen, wurde der Termin nicht wie sonst kurz vor den Herbstferien festgelegt, sondern schon 3 Wochen nach dem Schulstart nach den Sommerferien.

Mooshäusle
Spinnennetz
Ausruhen am See

So begrüßten wir  - ein Team aus Müttern und CVJM-Mitarbeiter_innen - am 2.10 morgens 32 Kinder zum Kinderbibeltag. Wir starteten sofort mit viel Elan, denn das neue Musikduo – bestehend aus Marcel und Sophie - brachte uns direkt musikalisch in Schwung. Nach der Begrüßung von Pfarrer Scheytt-Stövhase ging es nochmal in eine zweite musikalische Runde. Als nächstes erzählte Sophie eine Geschichte zu unserem Motto „Die Schöpfung erleben“. Wir sind Gott wichtig, aber auch das allerkleinste ist ihm wichtig.

In Gruppen marschierten wir schließlich los, doch schon an der ersten Station konnten wir wieder gemütlich pausieren. Die Kinder konnten sich auf Decken legen und in den blauen Himmel schauen und die Wolken beobachten. Währenddessen wurde eine Geschichte vorgelesen. Dann ging es in den Wald. Dort trafen wir Luisa und Theresa mit denen die Kinder Mooshäusle bauen konnten. Der Wald bietet hier eine unendliche Fülle von Baumaterial. Am Parkplatz hinter der Straße trafen die Kinder auf einen Barfußpfad. Sie konnten hier über Sand, Tannenzapfen, Steine etc. gehen. Am See dann war ein Spinnennetz gespannt, durch das die Kinder mit viel Geschick durchsteigen mussten. Nach den ersten anstrengenden Kilometern konnte dann auch im Wald eine Rast eingelegt werden und das mitgebrachte Vesper verzehrt werden. Aber dann ging es weiter und die Kinder trafen auf Julian und Valentin, die mit Ihnen ein Pferderennen veranstalteten. Hier gab es sogar 100 Euro zu gewinnen! Auf dem weiteren Weg mussten die Kinder noch Tierbilder suchen, von Tieren, die in unseren Wäldern leben. Schon sehr erschöpft erreichten alle wieder das Häusle. Hier war dann noch eine Station willkommen, wo man für seine gewonnen 100 Euro Stärkungen wir Cola-Fläschchen, blaue Schlümpfe, Mäuse oder anderes Weingummi kaufen konnte. Am Häusle wieder angekommen gab es nochmals eine Bretzel und Getränke und alle konnten sich kurz ausruhen bis Marcel und Sophie die Kinder wieder musikalisch einstimmten, bevor Katharina in einer Predigt von der Schöpfung erzählte. Sehr anschaulich erklärte sie, wie Gott den Himmel und die Erde und schließlich das Wasser und alle Lebewesen erschaffen hat. Die Kinder hatten zu vor Sterne und Fische usw. erhalten und durften dann alles aufhängen oder ablegen.

Pünktlich um 15 Uhr endete unser Kinderbibeltag und „von einem Lied getrennt“ konnten die einzelnen Gruppen den Eltern übergeben werden. Alle waren sehr zufrieden mit dem gelungenen Tag, sicherlich auch aufgrund des sonnigen warmen Herbstwetters. Wir danken allen Müttern sehr herzlich, die im Vorfeld und an dem Tag selber mitorganisiert haben und den Mitarbeitenden, die an dem Tag tatkräftig mithalfen. Nur mit diesem Engagement ist so ein Tag möglich. Vielen Dank!

Anke Wolke